Blueprint Berlin

Kunst

Kunst

wo man sie nicht erwartet

Blueprint bietet Künstlern ein Forum – und das schon sehr lange. Was auf den ersten Blick nicht zu unserem täglichen Geschäft passt, ist doch charakteristisch für uns. Wir lassen uns gerne inspirieren und blicken „über den Tellerrand hinaus“. Im November 2004 begann alles mit einer ersten Ausstellung für eine gute Freundin. Seither laden wir jährlich zu Vernissagen immer wieder neuer Künstler ein. In unseren Geschäftsräumen können Sie sich selbst einen Eindruck von der jeweils aktuellen Ausstellung machen.

Roya Azal

Tanz der Atome, 2017

Kirsten Roya Azal schafft Unerklärliches. Beinahe abstraktes. Wie fraktal strukturiert muten die Perlenschnüre leuchtender Farbjuwelen an, die sich über das Dunkel eines tiefen Kosmos spannen. Daraus heben sich – fast barock – Faltenwürfe ins Bewusstsein, dann wieder eine Assoziation von Tropenfischen oder dem bunten Mikrokosmos insektoider Flügelstrukturen, die plötzlich geometrische Miniaturornamente offenbaren… Nennen wir es psychedelische Kunst?
Nach zahlreichen Ausstellungen in London und New York, schätzen wir uns glücklich, Royas Arbeiten erstmals in Berlin zeigen zu dürfen.