Blueprint Berlin

Über uns

Über uns

Warum heißen wir eigentlich Blueprint?

Angefangen hat alles ganz handwerklich mit der Lichtpausmaschine. Auf Englisch heißt „Blueprint“ erst einmal einfach Lichtpause. Und weil die Beschichtung des Lichtpauspapiers blau ist, sagt man auch im Deutschen Blaupause. Schöner ist aber die übertragene Bedeutung des Wortes, da heißt es so viel wie Plan oder Entwurf. Wie jedes Geschäft begann auch Blueprint mit einer ersten Skizze, einem ersten Entwurf. Unser Name spielt somit auf die Zeit an, als Vervielfältigung noch lange nicht computerisiert war. Heute steht das „print“ in Blueprint allerdings für die digitale Welt hochpräziser, zeitgemäßer Druckdienstleistungen.

Was steckt hinter der Tilde im Blueprintlogo? Oder den anderen Symbolen? Klicken Sie drauf!

Die Tilde ist ein Überbleibsel unseres ersten Logos. Sie steht bei uns für das kreative, künstlerische Moment, für eine kurze Pause, ein kurzes Verharren vor dem Ausruf. Sie ist der weiche, musische Kontrapunkt zur eckigen Schrift, die folgt. Sie ist die grafische Weisung in die horizontale Linie, die unserem Schriftzug sonst fehlen würde.
Das Ausrufezeichen ist ein Erbstück aus unserem alten Logo. Es war einmal ein kreativ verdrehtes "i" mit Punkt unten und ist nun ein wenig nach oben gerutscht. Blueprint mit Ausrufezeichen! Vertikal, bestimmt, ein Statement! Es steht für Kraft und Leistung.